Outdoor-Abenteuer am Lakes Superior

Michigans Upper Peninsula – Mehr Natur geht nicht

 

Tourenangebote 2017
Exklusiv als Gruppenangebot nach Vereinbarung

Lake Superiors Südküste hält eine Vielzahl an einzigartigen Outdooraktivitäten bereit. Die wilde Schönheit vom Oberen See - mit einem Umfang von über 82.000 km² in etwa so groß wie Österreich - macht diesen unverwechselbaren Teil Michigans zu einem Paradies für Outdoorfans, die hier Wildnis pur genießen können. Einige der entlegensten Nationalparks Amerikas befinden sich in Michigan. Unbescheiden aber wahr: Unsere Outdoor-Tour bietet die einmalige Gelegenheit, eine der schönsten und unberührtesten Gebiete der USA zu entdecken.

Reisehöhepunkte
Besuch von zwei Nationalparks und zwei State Parks entlang der Küste des größten Sees der Welt:

  • Campen und Wandern entlang des Pictured Rocks National Lakeshore
  • Hüttenübernachtung im Porcupine Mountains Wilderness State Park
  • Drei Tage Aufenthalt auf der Insel Isle Royale (US-Biosphärenreservat)

Reiseverlauf

Tag 1
Fahrt von Ann Arbor nach Grand Marais
Individuelle Anreise nach Ann Arbor, MI. Nach der Materialausgabe gemeinsame Fahrt zum Pictured Rocks National Lakeshore. Dieser spektakuläre Küstenstreifen am Südufer des Lake Superior zwischen Munising und Grand Marais gelegen, erstreckt sich über eine Länge von 67 Kilometern. Die Küstenlandschaft ist so einmalig, dass sie 1966 vom US-Kongress zum Nationalpark ausgerufen wurde. In Strandnähe schlagen wir unsere Zelte auf.

 

Tag 2

Pictured Rocks National Lakeshore
Wanderung / Camping
Bunte Sandsteinklippen haben der Küste ihren Namen gegeben. Doch auch feine Sandstände und riesige Dünen, verborgene Wasserfälle und bizarre Felsformationen faszinieren seit Jahrhunderten Besucher und Bewohner. Schmale Wanderwege führen uns zu den Felsen, die an Land nur zu Fuß erreichbar sind. Es besteht die Möglichkeit zu einer Bootstour zu den Felsen, und es können Kajaks gemietet werden. Abends genießen wir am Strandlagerfeuer den Blick auf den Horizont.

 

Tage 3 & 4
Porcupine Mountains Wilderness State Park
Wanderung / Hüttenübernachtung
Die Porcupine Mountains, auch liebevoll „Porkies“ genannt, sind Teil des Porcupine Mountains Wilderness State Park an der Südküste vom Lake Superior. Mit einer Fläche von über 25.000 Hektar stellt der Park einen der größten alten Mischwälder in Nordamerika dar. Zahlreiche Tierarten wie Schwarzbären, Kojoten, Füchse, Wölfe, Elche, Hirsche und Nerze haben die Porkies zu ihrer Heimat erkoren. Flüsse, Wasserfälle, Sumpfgebiete, Küstenlandschaft und Seen machen dieses Paradies komplett.

Eine Wanderung führt uns zu unser Unterkunft für die nächsten zwei Nächte: Rustikale Hütten. Es gibt zwar keinen Strom und kein fließend Wasser, dafür verfügen die Hütten über Stockbetten, Holzofen und einen Feuerring vor der Tür -- und Axt und Säge.

 

Tag 5
Keweenaw Peninsula, Copper Harbor
Sightseeing / Landschaftsfahrt
Es geht weiter zur Keweenaw Peninsula, einer Halbinsel, die weit in den Lake Superior ragt. Das bedeutende Vorkommen an gediegenem Kupfer in der Gegend führte im 19. Jahrhundert zu einem „Mining Rush“, der den Gold Rush in Kalifornien weit in den Schatten stellt. Während der gesamten Route ist die Wichtigkeit von “King Copper” auch heute noch augenfällig. In Copper Harbor, dem nördlichsten Punkt von Michigan, erreichen wir unser Tagesziel. Hier endet sowieso die letzte Straße von Michigan. Übernachtung in einem Motel.

 

Tage 6, 7 & 8
Isle Royale National Park
Wanderung/ Wildes Camping
Eine dreistündige Überfahrt bringt uns zur Insel, die 1931 zum Nationalpark und 1981 auch zum US-Biosphärenreservat erklärt wurde und strengsten Anforderungen an den Naturschutz unterliegt. Nur über ein rigoroses Bewerbungsverfahren ist es möglich, als Gruppe eine Besuchergenehmigung zu erhalten.
Isle Royale zählt zu den schönsten der US Parks; mit 20.000 Besuchern pro Jahr ist er dank seiner Abgeschiedenheit gleichzeitig einer der am wenigsten besuchte. 70 km lang und bis zu 14 km breit, ist die Insel bekannt für Elchherden und (menschenscheue) Wölfe.
Drei Tage werden wir in dieser unberührten Wildnis campen, wandern und das Wildleben beobachten können. Am Hafen können noch Boote und Kajaks gemietet werden. Sobald wir aber die Hafensiedlung verlassen haben, sind wir auf uns alleine gestellt.

Wem ein Aufenthalt auf der Insel zu abenteuerlich ist, bleibt in Copper Harbor für Ausflüge auf der faszinierenden Keweenaw Peninsula. Es besteht auch die Möglichkeit zu einem Tagesausflug nach Isle Royale oder zur Übernachtung in einer Lodge. Ob auf der Insel oder der Halbinsel: Die Chancen stehen gut, das Nordlicht zu sehen.

 

Tag 9
Houghton/Hancock
Nachdem uns die Fähre zurück ans Festland gebracht hat, reicht die Zeit, bis zur kleinen Universitätsstadt Houghton zu fahren. Generationen von Trappern, Bergarbeitern der Kupferminen und seit relativ kurzem auch Studenten haben sich im Laufe der Jahrhunderte hier niedergelassen. Übernachtung in einem Motel.

 

Tag 10
Kitch-iti-kipi, Indian Lake State Park
Minentour/Landschaftsfahrt
Vormittags begeben wir uns auf die Spuren der Bergarbeiter und besuchen das stillgelegte Kupferbergwerk Quincy Copper Mine. Durch den Hiawatha National Forest fahren wir weiter zum Lake Michigan. Im Indian Lake State Park schlagen wir ein letztes Mal unsere Zelte auf. Hier liegt auch das sagenumwobene Kitch-itikipi,
Michigans größte Süßwasserquelle: Der kleine Teich, 12 m tief und 90 m lang, wird von 630 Litern pro Sekunde gespeist. Die faszinierenden Farben und die Klarheit des Wassers erklären schnell den Namen, den die Ureinwohner ihm gegeben haben: Himmelsspiegel.

 

Tag 11

Küstenfahrt, Rückfahrt nach Ann Arbor
Die US 2, Amerikas nördlichste Bundesstraße, führt entlang des Nordufers vom Lake Michigan zurück Richtung Mackinac Bridge. Zum letzten Mal gibt es die Gelegenheit, geräucherten Fisch, Pasties oder ein paar andere der Besonderheiten
der Upper Peninsula zu erstehen. Nun nehmen wir uns auch die Zeit, den Mighty Mac zu würdigen, Michigans gigantische Brücke, die die beiden Halbinseln verbindet, die den Bundesstaat Michigan ausmachen.

 

Termine:  nach Vereinbarung

Dauer:     11 Tage / 10 Nächte

TN-Zahl:  keine Begrenzung
Preis:       auf Anfrage

 

Reiseleistungen:

  • Transport während der gesamten Tour von und nach Ann Arbor, MI
  • 2 Übernachtungen in einfachen Hotels oder Motels (DZ*)
  • 2 Hüttenübernachtungen
  • 6 Tage Campinggebühren
  • 8 x Frühstück**
  • 6 x Lunchpaket**
  • 8 x Abendessen **
  • Fährgebühren von und zur Isle Royale
  • Zutritt Isle Royale
  • Eintritt Kupfermine
  • Zelte & Campingausrüstung für die Dauer der Tour (2 Personen-Zelte, Schlafmatten, Wasserflaschen, Küchenausrüstung, Wasserfilter, Erste-Hilfe-Ausrüstung)***
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Die Reise wird in deutscher und in englischer Sprache durchgeführt.

 

 ** Die Zubereitung der Mahlzeiten und der Abwasch werden gemeinsam von der gesamten Reisegruppe übernommen.


 *** Wanderrucksack, Tagesrucksack, Schlafsack, Wanderschuhe, Taschenlampe, Regenausrüstung und persönliche Gegenstände müssen von den Teilnehmern selber mitgebracht werden.


Die Reise steht ausschließlich Teilnehmern mit guter körperlicher Verfassung, guter Kondition und sicheren Schwimmfähigkeiten zur Verfügung.

Print Print | Sitemap Recommend this page Recommend this page
© Michigan Travels, LLC